Kugelsichere Westen schützen noch besser

Juni 9, 2023

US-Chemieriese DuPont stellt mit „EXO“ neue Kevlar-Faser vor, die noch widerstandsfähiger sein soll 

Elastische „EXO“-Weste lässt jede Bewegung zu und schützt zugleich (Foto: dupont.com) ilmington (pte/25.04.2023/11:39) Der US-Chemiekonzern DuPont (https://www.dupont.com) hat mit „EXO“ eine neue Aramidfaser für Kleidungsstücke entwickelt, die laut eigenen Angaben die vor 50 Jahren auf den Markt gebrachte Kevlar-Faser in allen Eigenschaften übertrifft. Zum Einsatz kam die neue Hightech-Faser bei der „Best Ranger Competition 2023 (https://www.bestrangercompetition.com)“, die vor wenigen Tagen im Militärstützpunkt Fort Benning zu Ende ging. 64 Teilnehmer trugen dabei Westen aus einem neuartigen Material.

Kugelsicher, feuerfest und flexibel

Kevlar wird unter anderem zur Herstellung von Schutzkleidung genutzt, die kugelsicher, feuerfest und flexibel ist. Ob Polizisten, Soldaten, private Sicherheitsdienste, Strafvollzugsbeamte oder Notfallhelfer: Sie alle tragen, wenn sie sich in Gefahr begeben müssen, derartige Westen. EXO absorbiert die Energie, wie sie etwa durch eine Pistolenkugel eingebracht wird, besser als das ursprüngliche Material, heißt es. Gleichzeitig passen sich Exo-Westen perfekt an den Körper an, weil sie deutlich flexibler sind. Das sorgt für mehr Beweglichkeit beim Träger und höheren Komfort, so DuPont.

Die Faser schmilzt erst bei einer Temperatur von mehr als 500 Grad Celsius und lässt sich nicht entflammen. Zudem altert sie nicht. DuPont verspricht, dass sie nach fünfjährigem Gebrauch noch genauso viel Schutz bietet wie am ersten Tag. „Wir haben über ein Jahrzehnt damit verbracht, Kevlar EXO zu entwickeln, zu verfeinern und zu perfektionieren“, sagt Steven LaGanke, Global Business Leader bei DuPont Life Protection, und ergänzt: „Das Ergebnis ist eine branchenverändernde Plattform, die die Schutzwirkung auf ein ganz neues Niveau katapultiert hat.“

Kevlar schützt auch vor Meteoriten

Außer für Schutzkleidung wird Kevlar genutzt, um die Internationale Raumstation vor Mikrometeoriten zu schützen, Bootsrümpfe zu verstärken, zu Segeln verarbeitet und als Ersatz für Asbest sowie die Bespannung von Tennisschlägern verwendet. Weltweit werden von dieser Faser 55 Mio. Tonnen unter verschiedenen Namen hergestellt. Mit EXO hat DuPont nach eigener Einschätzung wieder ein Alleinstellungsmerkmal. Technisch gesehen sind Kevlar und EXO Aramidfasern, ein synthetisches Polymer, das aus aromatischen Ringen von sechs Kohlenstoffatomen besteht, die entlang der Faserachse angeordnet sind. Diese Ordnung hat DuPont jetzt modifiziert und so alle Eigenschaften des Materials verbessert.

Related Articles

Neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements

Neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements

SITA stellt neueste Entwicklungen im Bereich des Flughafenmanagements vor Markteinführung einer KI-gestützten Plattform nach Test mit GREATER TORONTO AIRPORTS AUTHORITY in Kanada vor SITA,Technologieunternehmen der Luftverkehrsbranche, hat auf der Passenger Terminal...

Führungsrolle bei digitalen Innovationen? Industrie ist gespalten

Führungsrolle bei digitalen Innovationen? Industrie ist gespalten

Eine Hälfte der Industrie ordnet sich im globalen Vergleich vorne ein, die andere sieht Deutschland im Mittelfeld oder hinten Morgen startet die Hannover Messe Digitale Zwillinge ganzer Maschinenparks, KI-unterstützte Predictive Maintenance oder autonome Roboter im...

Share This